fbpx

„Wer et hät jewos…!

…dass selbst die Helden von Kölns Vergangenheit so ihre Probleme hatten?!

 

Am 02.12.1017 führt Sie eine komisch, lustige Kabarett-Gruppe auf den Spuren der Vergangenheit durch Köln. Treffpunkt ist um 14:00 Uhr bei der Kreuzblume vor dem Dom, in Köln.

Die Spieldauer des Kabarett wird sich auf ca. 1,5 Stunden belaufen und damit sie nicht in Gefahr laufen, ohne Karten dastehen, reservieren Sie am besten gleich hier.

Kabarett von Legenden und Phänomenen

In längst vergessenen Tagen führte der legendäre rheinische Reitergeneral Jan von Werth durch seine geliebte Heimatstadt Köln. Mit rosaroter Brille sei gesagt. Denn begleitet wird dieser von der eher nüchternen Griet, welche wie sich später herausstellt, nicht aus Köln stammt. Auf Grund von dieser Tatsache, nimmt Griet Köln auch anders war, frei von glühendem Patriotismus.

Aus den frechen Dialogen zwischen den Beiden erfahren wir, was es mit so manchen kölschen Phänomen, wie dem Klüngel, der Toleranz und dem Katholizismus auf sich hat. Geprägt wird dieses Stück von Hymnen, sowie ebenso Schmähungen auf die Helden Kölns. Wissen sie eigentlich was die Kölner den Franzosen und Preußen wirklich so zu verdanken haben? -Nein! Hier werden Sie es erfahren.

So lässt es auch bestimmt keinen verwundern, dass Reitergeneral Jan von Werth bei den lästerlichen Ausführungen seiner Fast-Verlobten Griet erstmal ein Kölsch benötigte. Zur Beruhigung seiner Nerven, wie so mancher sagt.

Ob Kölner oder nicht, ob Mann oder Frau – bei dieser Tour kommen bestimmt alle auf ihre Kosten!


Ebenso schon seit jeher gilt das Oscar im Apropos als großer Kabarett-Fan. Daher wäre es uns eine große Freude, Sie zu Mittag in unserem Restaurant begrüßen zu dürfen, bevor Sie sich auf diese verlockende kabarettistische Stadttour durch Köln begeben.

Reservieren Sie am besten gleich hier Ihren Tisch und schauen Sie sich doch schon mal unsere Speisekarte an.

 

Ihr,

Oscar im Apropos